AGB

AGB

Allgemeine Vertrags- bzw. Geschäftsbedingungen

(www.go4patagonia.photos)

 

Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde. Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Foto-Tour interessieren und wir danken für Ihr Vertrauen.

 

  1. Vertrag

Diese Allgemeinen Vertrags- bzw. Geschäftsbedingungen regeln die Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und die von Go 4 Patagonia veranstaltete Tour-Arrangements.

  1. Anmeldung und Vertragsabschluss

Zunächst muss das ausgefüllte Anmeldeformular per Scan/E-Mail an Go 4 Patagonia gesendet werden. Ihre Anmeldung wird von uns per E-Mail bestätigt, danach kommt der Vertrag zustande. Von diesem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag mitsamt der Allgemeinen Vertrags- und Geschäftsbedingungen für Sie und Go 4 Patagonia wirksam.

  1. Fälligkeit und Zahlung

Die Preise für die Naturfoto-Tourarrangements ersehen Sie online aus der Website von Go 4 Patagonia. Die Preise für Touren verstehen sich in Euro (€). Die Zahlung des Gesamtbetrags (Nach Absprache ist eine Anzahlung möglich) für einen Foto-Trip ist innerhalb von 3 Wochen nach Anmeldung bzw. nach Erhalt der E-Mail-Bestätigung und auf jedem Fall vor Beginn der Foto-Tour fällig. Go 4 Patagonia ist berechtigt, bei Zahlungsverzug Zinsen in Höhe von 5% über dem jeweils geltenden Basiszinssatz zu verlangen. Ein höherer Verzugsschaden kann geltend gemacht werden. Go 4 Patagonia kann Mahnkosten je Mahnung mit 5 Euro veranschlagen.

  1. Stornierung

Sie ändern Ihre Anmeldung oder Sie können die Reise nicht antreten (Annullation).

4.1 Allgemeines

Wenn Sie eine Tour absagen (annullieren) so müssen Sie dies Go 4 Patagonia per E-Mail mitteilen.

4.2 Bearbeitungsgebühren

Bei einer Annullierung oder Umbuchung Ihrer Tour werden € 200.- pro Auftrag als Bearbeitungsgebühren erhoben.

4.3. Annullierungskosten

Sagen Sie Ihre Reise ab, so werden zusätzlich zu den Bearbeitungsgebühren folgende Annullierungskosten erhoben:
Mehr als

121 Tage vor Abreise: 10 % des Arrangementpreises

120 – 91 Tage vor Abreise: 40 % des Arrangementpreises

90 – 61 Tage vor Abreise: 60 % des Arrangementpreises

60 – 31 Tage vor Abreise: 80% des Arrangementpreises

30 – 0 Tage vor Abreise: 100% des Arrangementpreises

Allenfalls bereits gemachte Anzahlungen für Hotels oder Reiseteile bei Drittanbietern werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

Maßgebend zur Berechnung des Annullationsdatums ist das Eintreffen Ihrer E-Mail bei Go 4 Patagonia.

4.4 Ersatz für eine Tour

Wenn Sie Ihre Tour absagen müssen, können Sie eine Person als Ersatz benennen.
Die Person muss bereit sein, unter den bestehenden Bedingungen in den Vertrag einzutreten. Sie hat zudem den besonderen Tour-Erfordernissen zu genügen, und es dürfen ihrer Teilnahme keine gesetzlichen Vorschriften oder behördlichen Anforderungen entgegenstehen. Die Bearbeitungsgebühr und allfällig entstehende Mehrkosten sind durch Sie und der Ersatz-Person zu übernehmen. Tritt eine Ersatz-Person in den Vertrag ein, so haften Sie und die Ersatz-Person solidarisch für die Bezahlung des Reisepreises. Benennen Sie den Ersatz zu spät oder kann sie aufgrund der Reiseerfordernisse, behördlicher Anordnung, gesetzlicher Vorschriften, etc. nicht teilnehmen, so gilt Ihre Reiseabsage als Annullierung.

4.5 Annullierungskostenversicherung

Eine Annullierungsversicherung ist in unserem Arrangement nicht eingeschlossen.

  1. Programmänderung

Programmänderungen, Änderungen im Transportbereich nach Ihrer Buchung und vor Tour-Beginn:
Go 4 Patagonia behält sich auch in Ihrem Interesse das Recht vor, das Reiseprogramm oder einzelne vereinbarte Leistungen (wie z. B. Unterkunft. Transportart, Transportmittel, etc.) zu ändern, wenn unvorhersehbare oder nicht abwendbare Umstände es erfordern. Go 4 Patagonia bemüht sich, Ihnen gleichwertige Ersatzleistungen anzubieten. Insbesondere haftet Go 4 Patagonia nicht für Änderungen im Reiseprogramm, die auf höhere Gewalt, behördliche Maßnahmen und Verspätung von Dritten zurückzuführen sind. Go 4 Patagonia orientiert Sie so rasch als möglich über solche Änderungen und deren Auswirkungen auf den Preis.

  1. Absage durch Go 4 Patagonia

Go 4 Patagonia ist berechtigt, eine Reise abzusagen oder einem Gast die Weiterreise zu verweigern, wenn dieser durch Handlungen oder Unterlassungen dazu Anlass gibt. Allfällig nicht bezogene Leistungen werden dem Gast zurückbezahlt, sofern die Kosten Go 4 Patagonia nicht belastet werden. Weitergehende Ansprüche sind ausdrücklich ausgeschlossen.

6.1 Mindestteilnehmerzahl

Für die von Go 4 Patagonia angebotenen Touren gilt eine Mindestteilnehmerzahl, die Sie bei der jeweiligen Ausschreibung finden. Beteiligen sich an einer Tour weniger als die vorgesehene Mindestteilnehmerzahl, so kann Go 4 Patagonia die Tour spätestens 3 Wochen vor dem festgelegten Reisebeginn absagen.
Wurde jedoch mit einem Teilnehmer explizit keine Mindestteilnehmerzahl vereinbart – z. B. bei individuellen bzw. privaten Touren – so ist solche auch nicht gültig.

6.2 Höhere Gewalt, Streiks, etc.

Ereignisse höherer Gewalt wie z. B. Naturkatastrophen, Epidemien, Unruhen, behördliche Maßnahmen oder Streiks, können Go 4 Patagonia veranlassen, eine Reise abzusagen. In einen solchen Fall werden Sie von Go 4 Patagonia so schnell wie möglich informiert.

6.3 Reiseabsagen aus anderen Gründen

Go 4 Patagonia ist berechtigt, die Reise aus anderen Gründen abzusagen. Sollte dieser Fall eintreten, werden Sie so rasch als möglich informiert.

6.4 Rückerstattung bei Absage durch Go 4 Patagonia

Muss Go 4 Patagonia absagen, werden bereits bezahlte Gebühren zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

  1. Sie treten die Reise an, beenden Sie aber nicht

Sollten Sie aus irgendeinem Grund die Reise vorzeitig abbrechen, so kann Ihnen der Preis für die Tour nicht rückerstattet werden. Allfällig nicht bezogene Leistungen werden Ihnen zurückbezahlt, sofern sie Go 4 Patagonia nicht belasten. In dringenden Fällen (z. B. eigene Erkrankung oder eigener Unfall, schwere Erkrankung oder Tod einer nahestehenden Person) werden Ihnen Go 4 Patagonia soweit als möglich bei der Organisation der vorzeitigen Rückreise behilflich sein.

  1. Haftung

Die Teilnahme an einer Tour findet auf eigene Gefahr statt. Die Tourleiter bzw. Go 4 Patagonia haften nicht für Unfälle und Schäden aller Art. Bei Schlechtwetter, das die fotografischen Möglichkeiten einschränkt, erfolgt keine Rückerstattung der Tour-Gebühr.

  1. Urheberrecht

Die von den Fotografen ausgegebenen Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung von Go 4 Patagonia vervielfältigt werden.

  1. Exklusivrecht

Nach Touren oder Workshops mit Go 4 Patagonia ist es dem/der TeilnehmerIn untersagt, Naturfoto-Touren oder Workshops zu organisieren, zu verkaufen oder anzubieten, wenn er/sie diese Destination mit Go 4 Patagonia besucht hat. Dies gilt für die Dauer von 5 Jahren nach der Reise. Bei Widerhandlung verlangt Go 4 Patagonia € 5000.- pro Jahr Schadenersatz. Die Teilnehmer von Fototouren, Reisen und Workshops erklären sich mit dieser Regelung ausdrücklich einverstanden.

  1. Datenschutz

Anmelde- und Adressdaten werden von Go 4 Patagonia gespeichert, um Leistungen zu erbringen und um für Leistungen zu werben. Go 4 Patagonia verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Teilnehmer sind berechtigt, die weitere Gestattung der Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen.

  1. Gerichtsstand

Gerichtsstand bei Touren mit Go 4 Patagonia ist das zuständige Gericht in Santiago de Chile.